Druckansicht der Internetadresse:

Zentrale Studienberatung

Seite drucken

Vorlesungen zum Hineinschnuppern

Herzlich willkommen

Die beste Möglichkeit, den Uni-Bayreuth-Spirit kennenzulernen, ist ein persönlicher Besuch auf dem Bayreuther Campus.

Während der Vorlesungszeit (Mitte April bis Ende Juli und Mitte Oktober bis Anfang Februar) besteht die Möglichkeit, in Lehrveranstaltungen des Wunschstudiengangs hinein zu schnuppern.

Geeignete Veranstaltungen finden
Um eine geeignete Veranstaltung ausfindig zu machen, können Sie sich direkt an die Zentrale Studienberatung oder eine Ansprechperson aus dem Fachbereich wenden. Die Kontaktdaten der zuständigen Fachstudienberatung, Studiengangskoordination oder Studiengangsmoderation erhalten Sie in der Rubrik "Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner" auf der Übersichtsseite des Studiengangs in unserem Studiengangsfinder.

Wenn Sie selbstständig nach einer Vorlesung suchen möchten, dann nutzen Sie am besten unser digitales Vorlesungsverzeichnis cmlife. Sie können dieses auch ohne Login verwenden. Bitte beachten Sie, dass die Termine für Vorlesungen in der Regel erst einen Monat vor Vorlesungsbeginn ins System eingetragen werden.
Wählen Sie auf der Startseite die Rubrik "Studiengänge" aus und filtern Sie nach dem von Ihnen gewünschten Studiengang. Unter der Rubrik "Kurstyp" können Sie nun die Veranstaltungsart "Vorlesung" festlegen. Achten Sie auch darauf, das richtige Semester (Sommer- oder Wintersemester) einzustellen. Auf der Infoseite der Veranstaltung finden Sie unter "Termine und Anmeldungen" Angaben zu Ort und Vorlesungszeiten.

Für den Besuch eignen sich am besten Vorlesungen der ersten Fachsemester. Im Modulhandbuch oder in speziellen Studienverlaufsplänen finden Sie die entsprechenden Informationen zur Semesterzugehörigkeit. Die genannten Dokumente sind ebenfalls auf den Übersichtsseiten der Studiengänge unter der Rubrik "Wichtige Dokumente und Downloads" verlinkt.


FAQ zum Vorlesungsbesuch

Was ist eine Vorlesung?Einklappen

Bei Vorlesungen handelt es sich um eine klassische Lehrveranstaltung. Dozierende referieren (in der Regel 90 Minuten lang) über ein bestimmtes Thema, während die Studierenden zuhören und sich Notizen anfertigen. Vorlesungen ähneln ein wenig dem Frontalunterricht in der Schule.
Häufig stellen die Dozierenden die Veranstaltungsfolien und -inhalte den Studierenden vor der Veranstaltung als Download oder Skript zur Verfügung. Einen Zugang zur entsprechenden Online-Plattform erhalten allerdings nur eingeschriebene Studierende.

Muss man sich für den Besuch einer Vorlesung anmelden?Einklappen

Nein, für einzelne Personen ist keine Anmeldung notwendig. Wenn Sie eine Veranstaltung mit einer größeren Gruppe besuchen möchten, wenden Sie sich bitte vorher an die Zentrale Studienberatung.

Wann finden Vorlesungen allgemein statt?Einklappen

Vorlesungen finden immer während der sogenannten Vorlesungszeit statt. Diese dauert im Sommersemester von Mitte/Ende April bis Mitte/Ende Juli und im Wintersemester von Mitte Oktober bis Ende Januar/Anfang Februar. Die genauen Zeiträume der Vorlesungszeiten finden Sie hier.

Häufig finden in der ersten Woche der Vorlesungszeit Einführungsveranstaltungen statt. Des Weiteren wird der erste Vorlesungstermin oft genutzt, um organisatorische Fragen zu klären. Es empfiehlt sich daher, die Vorlesungen erst ab der zweiten Vorlesungswoche zu besuchen. In der letzten Woche der Vorlesungszeit können bereits Prüfungen stattfinden. Aus diesem Grund wird der Besuch von Vorlesungen in der letzten Woche der Vorlesungszeit nicht empfohlen.

Während der Vorlesungszeit finden die Vorlesungen montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr statt. Im Vorlesungsverzeichnis werden häufig zweistündige Zeitfenster für 90-minütige Vorlesungen und einstündige Zeitfenster für 45-minütige Vorlesungen angegeben. In diesem Fall beginnen die Vorlesungen jedoch 15 Minuten später und enden 15 Minuten früher. Dies ist das sogenannte akademische Viertel, welches früher im Vorlesungsverzeichnis mit c.t. angegeben wurde. Wenn Sie sich unsicher sind, erscheinen Sie einfach zur angegebenen Uhrzeit. Unter Umständen kann die Zeit bis zum Beginn der Vorlesung auch für Gespräche mit Studierenden genutzt werden.

Was muss ich beim Besuch einer Vorlesung beachten?Einklappen

Bitte kommen Sie pünktlich und verlassen Sie die Veranstaltung nicht vorzeitig, um Störungen zu vermeiden. Verhalten Sie sich ruhig und schalten Sie am besten auch die Benachrichtigungstöne Ihres Mobiltelefons aus, um den Ablauf der Veranstaltung nicht zu stören.

Manchmal kann es vorkommen, dass ein Vorlesungstermin nicht stattfinden kann oder verlegt wird. In der Regel wird ein Ausfall oder eine Änderung rechtzeitig im digitalen Vorlesungsverzeichnis bekanntgegeben. Bitte informieren Sie sich daher immer zeitnah auf der Veranstaltungsseite in cmlife. Bei kurzfristigen Absagen kann es leider vorkommen, dass der Ausfall nicht rechtzeitig im System vermerkt wird.

Ich habe kaum etwas verstanden. Heißt das, ich bin für das Studium nicht geeignet?Einklappen

Auf keinen Fall. Bedenken Sie, dass es sich um eine reguläre Lehrveranstaltung handelt. Inhalte und Umfang des Lehrstoffes schreiten während eines Semesters sehr schnell voran. Eventuell wurden Grundlagen auch bereits im vorangegangenen Semester behandelt. Dies ist gerade im Sommersemester häufig der Fall.

Der Besuch einer regulären Vorlesung soll Ihnen vielmehr einen Eindruck von den Inhalten und Herausforderungen des Studienfachs vermitteln. Lassen Sie die Atmosphäre auf sich wirken. Hat das Thema Ihr Interesse geweckt, auch wenn Sie nicht alles verstanden haben? Könnten Sie sich generell vorstellen, ein Thema so intensiv und ausführlich zu behandeln? Oder ist es weit entfernt von dem, was Sie sich vom Fach erhofft haben? Besuchen Sie am besten auch mehrere Vorlesungen, um einen besseren Gesamteindruck zu bekommen. Eine einzelne Vorlesung kann nie das ganze Fach abbilden. Nutzen Sie daher auch die weiteren vielfältigen Kennenlern- und Kontaktangebote wie Schnupper- und Infotage, Studien- und Fachstudienberatung sowie den Kontakt zu Studierendenvertretern z. B. über die Fachschaften.

Der Besuch einzelner Vorlesungen ist kein Ersatz für eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Studienwahl. Die Zentrale Studienberatung unterstützt Sie gerne bei diesem Prozess.

Orientierung auf dem Campus

Die Gebäude der einzelnen Fakultäten liegen in unmittelbarer Nähe zueinander. Das Herzstück des Campus ist das so genannte Rondell. Zur Orientierung auf dem Campusgelände dient ein Wegeleitsystem mit entsprechender Beschilderung. Für die Gebäudebezeichnungen werden die Abkürzungen der jeweiligen Fakultäten verwendet.

Der Campus ist ganzjährig zugänglich. Die Gebäude der einzelnen Fakultäten sind unter der Woche immer offen.

Einen Campusplan als PDF-Datei finden Sie hier.

Um sich in den einzelnen Gebäuden besser orientieren zu können, finden Sie hier die entsprechenden Pläne:

AudimaxEinklappen
Audimax

Fakultät für Ingenieurwissenschaften (FAN A-D)Einklappen
FAN
  • FAN = Fakultät für Ingenieurwissenschaften
  • Hörsäle: H30, H31, H32
  • Gebäudeplan FAN
Geisteswissenschaften I und II (GW I, GW II)Einklappen
GWI
GWII
Geowissenschaften I-III (GEO I-III)Einklappen
GEOI-III
(Angewandte) Informatik (INF/AI)Einklappen
AI
Naturwissenschaften I bis III (NW I, NW II, NW III)Einklappen
NWI
  • NWI = Naturwissenschaften I
  • Hörsäle: H9, H10, H11, H12, H13, H14, H15
  • Gebäudeplan NWI
NWII
NWIII
Rechts- und Wirtschaftswissenschaften I und II (RW I, RW II)Einklappen
RWI
  • RWI = Rechts- und Wirtschaftswissenschaften I
  • Hörsäle: H24, H25
  • Gebäudeplan RWI
RWII
  • RWII = Rechts- und Wirtschaftswissenschaften II
  • Hörsäle: H21, H22, H23
  • Gebäudeplan RWII
Sportinstitut (Sport)Einklappen
Sport

 

Hinweise und nützliche Tipps für Ihren Campusbesuch

Anfahrt und Parken
Der Campus der Universität Bayreuth befindet sich am südlichen Stadtrand, nur etwa 900 Meter entfernt von der Anschlussstelle Bayreuth-Süd (AS 42) der Autobahn A9 und ist ab dort, sowie auch im Stadtgebiet, als "UNIVERSITÄT" ausgeschildert. Auf dem Campus steht eine große Anzahl an kostenlosen Parkplätzen zur Verfügung. Sollten diese nicht ausreichen, kann auch auf die Parkplätze des Kreuzsteinbades im Norden des Universitätsgeländes ausgewichen werden.

Mit dem Bus erreicht man die Universität Bayreuth über die Zentrale Omnibushaltestelle (ZOH) mit den Linien 304, 306 bzw. 326 sowie über eine Direktverbindung vom Hauptbahnhof mit der Linie 316. Auf dem Campus verteilt befinden sich insgesamt drei Haltestellen: Mensa, Geowissenschaften und Uni-Verwaltung.

W-LAN
Gästen der Universität Bayreuth steht das kostenlose @BayernWLAN ohne vorherige Registrierung zur Verfügung. Beachten Sie bitte, dass die Verbindung mit den WLAN-Hotspots unverschlüsselt erfolgt:

  • mit @BayernWLAN (SSID) verbinden
  • Beliebige http-Seite (NICHT https!) im Browser öffnen (falls nicht automatisch)
  • Nutzungsvereinbarung akzeptieren und auf "Verbinden" klicken.

Verpflegung auf dem Campus
In der Mensa, im Frischraum und in den Cafeterien des Studentenwerks kann nur mit der Campuscard oder einer speziellen Gästekarte gezahlt werden. In der Cafeteria im RW-Gebäude besteht die Möglichkeit, mit EC- oder Kreditkarte zu bezahlen. Zu bestimmten Zeiten gibt es auch im Glashaus einen Cafébetrieb.

Übernachtung
Wenn Sie an mehreren Tagen Vorlesungen besuchen möchten und eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, finden Sie auf dieser Seite der Stadt Bayreuth preisgünstige Angebote.
In unmittelbarer Nachbarschaft zur Universität befindet sich auch die Jugendherberge Bayreuth.

Wir brauchen Ihr Einverständnis
Um aktuelle Videos, Karten oder Fremdinhalte der UNI Bayreuth einbinden zu können, nutzen wir die Services von Drittanbietern. Diese sammeln unter Umständen Daten zu Ihren Aktivitäten. Unter dem Punkt "Mehr Informationen" finden Sie weitere Details.

 

Weitere Kennenlernangebote

Das ganze Jahr über bieten Fachbereiche oder einzelne Studiengänge Schnupperangebote an. Von (Online-)Probevorlesungen über mehrtägige Infotage vor Ort bis hin zu fachspezifischen Schülerlaboren/-forschungszentren ist alles dabei:

Wenn Sie an Kennenlernangebote erinnert werden möchten, dann abonnieren Sie doch ganz einfach unseren Studienwecker. Er versorgt Sie einmal im Monat mit allen wichtigen Terminen für Schnupperangebote, aber auch Informationen rund um Bewerbung, Einschreibung und den Studieneinstieg:


Verantwortlich für die Redaktion: Katja Schnürer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn UBT-A Kontakt